KMZ

KMZ

Bitte beachten

Liebe Besucher des Kreismedienzentrums,

seit dem 24.11.21 gilt wie für alle anderen Dienstgebäude des Landratsamtes Lörrach die 3G-Regel.
Das KMZ darf daher nur mit dem erforderlichen 3G-Nachweis betreten werden.
Bitte halten Sie Ihren Nachweis bei Ihrem Besuch bereit; wir sind verpflichtet, diesen zu kontrollieren.

Tipp des Monats Januar 2022

 
Tipp des Monats Januar

 

 

 

 

Gletscher
Eis- und Schneewelten im Klimawandel

Verleihnummer - 46 503519
Gletscher bestehen aus gefrorenem Wasser und sind in besonderer Weise durch die Erderwärmung bedroht. Das Medium zeigt am Beispiel Aletschgletscher, wie ein Gletscher aufgebaut ist und wie er die Landschaft prägt. Auf Schnee wird zunächst Firn und dann Eis. Warum das Gletscherschmelzwasser trüb ist, wird erklärt.
Das Medium widmet sich der Thematik auf umfangreiche Weise, was den Film im Ganzen recht lang wirken lässt. Durch eine Einteilung in Kapitel kann in kürzeren Teilen gearbeitet werden.

 

 

 

Das neue (alte) Team des Kreismedienzentrums Lörrach

Das neue (alte) Team des Kreismedienzentrums Lörrach

(stehend von links nach rechts)
Katja Marholz ist seit 2002 am Kreismedienzentrum Lörrach beschäftigt und Fachfrau für alle Fragen rund um das Verleihsystem SESAM.
Michael Steiger ist seit August 2021 der Leiter des KMZs Lörrach. Daniela Oberhuber arbeitet seit 2001 ebenfalls als Ansprechpartnerin im Medien- und Geräteverleih.
Dr. Achim Weihrauch ist seit 2016 Fachmann für den technischen Gerätesupport und betreut insbesondere die MDM-Verwaltung der KMZ-eigenen und schulischen iPads.

(schwebend von links nach rechts)
Seit Beginn des Schuljahres 20/21 ist Christian Weismann der Schulnetzberater (SNB) am Kreismedienzentrum Lörrach; seit diesem Schuljahr vervollständigt Hannes Mezger als neuer medienpädagogischer Berater (MPB) das Beratungsteam des LMZ am Medienzentrum.
Nicolas Bühler als Sonderpädagogischer Medienberater (SPMB) kümmert sich seit 2016 besonders um die Belange von Schülerinnen und Schülern mit besonderen Herausforderungen.

 

Kreismedienzentrum unter neuer Leitung

Kreismedienzentrum unter neuer Leitung

Liebe Kolleginnen und Kollegen, sehr geehrte Damen und Herren,

seit Beginn dieses Schuljahres habe ich in der Nachfolge von Herrn Felix Kehl die Leitung des Kreismedienzentrums Lörrach übernommen.
Mein Name ist Michael Steiger und ich bin seit 2004 Lehrer an der Realschule Dreiländereck Weil am Rhein.
Nach meinem Studium an der PH Freiburg und dem Referendariat an der August-Macke-Schule in Kandern habe ich mich zum Multimedia-Entwickler weiterqualifiziert und von 1999 bis 2004 als Grafiker und Webdesigner in mehreren Basler Werbeagenturen sowie im Marketing eines Schweizer IT-Dienstleisters gearbeitet.

An meiner Schule war ich bei der Planung und Ausgestaltung der medialen Einrichtung, der Umsetzung der Multimedia-Empfehlungen und IT-Konzeptionen wie z.B. dem Basiskurs Medienbildung beteiligt.
Die Einführung von Tablets als Lehrkräfte-Arbeitsgeräte habe ich initiiert und begleitet.
Von 2015 bis zum Sommer 2021 war ich als medienpädagogischer Berater am KMZ Lörrach beschäftigt und bin deshalb mit der Einrichtung, den Mitarbeitenden und den anstehenden Aufgaben bestens vertraut.

So haben wir in den letzten Jahren viele Kontakte zu Schulen und Schulträgern insbesondere bei Beratungen zum DigitalPakt und zu technischer Unterstützung rund ums „Corona-Fernlernen“ knüpfen können. Vor allem die beiden letztgenannten Faktoren wirken als Katalysator für die digitale Fortentwicklung der Schulen.

Ich freue mich nun darauf, Sie bei allen Fragen des unterrichtlichen Einsatzes digitaler Medien zu begleiten, damit die angeschaffte Technik gewinnbringend eingesetzt werden kann.

 

Abschied

ALLES HAT SEINE ZEIT

Diese Weisheit hat für mich in diesem Jahr besondere Bedeutung: mit meiner Pensionierung geht meine berufliche Tätigkeit mit diesem Schuljahr zu Ende.

In Abwandlung dessen, was ich bei der Übernahme der Leitung vor sieben Jahren formuliert hatte, kann ich sagen:

Für mich war die Leitung des Kreismedienzentrums eine sehr spannende Aufgabe. Nach langer Berufserfahrung als Lehrer trafen hier persönliche Interessen und pädagogische Überzeugungen in idealer Weise aufeinander und waren für mich mein letztes großes berufliches Projekt, für das ich mich engagiert eingesetzt habe.

In die Jahre meiner Tätigkeit fielen wichtige Veränderungen. Die Einführung der neuen Lehrpläne 2016 sprachen der Medienbildung eine viel größere Bedeutung zu als bisher und mit dem DigitalPakt begann nun auch die Umsetzung und Ausstattung der Schulen mit dem nötigen Equipment. Die Zeiten der Pandemie stellten darüber hinaus neue Herausforderungen dar, die den Strukturwandel noch einmal in erheblichem Maße beschleunigten.

Das Kreismedienzentrum hat sich dabei als eine wichtige Einrichtung des Landkreises vom ehemaligen Verleihzentrum zu einem Kompetenzzentrum für die Ausstattung der Schulen mit Medien weiterentwickelt. In der Zukunft wird deren sinnvoller Einsatz im Mittelpunkt stehen.

Was für mich persönlich zurückbleibt, sind vor allem die vielen persönlichen Begegnungen mit Menschen in Verantwortung und meine Erkenntnis, dass es überall – in Schulen, Gemeinden, Verwaltungen - integre Personen gibt, die sich für Ihre Sache engagiert einsetzen. Für diese Begegnungen bedanke ich mich im Besonderen.

Meinem Nachfolger, Herr Michael Steiger, wünsche ich entsprechende gute Erfahrungen und eine glückliche Hand in der Leitung des Kreismedienzentrums!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.