Neues Team im Kreismedienzentrum

Details

Neben den bekannten zwei Mitarbeiterinnen im Verleih stehen für Ihre medienpädagogischen Ambitionen ein Schulnetzberater  und ein Medienpädagogischer Berater bereit. Der Medientechniker berät Sie in allen Fragen im Zusammenhang mit Geräten. Ergänzt wird das Team durch einen Sonderpädagogischen Medienberater, der ebenfalls stundenweise am KMZ arbeitet.

KMZ Katja b 

„Ich arbeite sehr gerne mit und für Menschen, bin dienstleistungsorientiert und habe einen großen Teil unseres Bestandes „im Kopf“. Dadurch gelingt es mir, Sie ausführlich und kreativ zu beraten.“ (Katja Marholz, Verleih)

 

KMZ Dana b

 

 

 

„Ich arbeite seit 15 Jahren im KMZ Lörrach und nach wie vor immer noch sehr gerne. Die abwechslungsreiche Arbeit und der Kontakt mit Kunden gefallen mir gut.“ (Dana Oberhuber, Verleih)

 

 KMZ Peter b

 

„Ergänzend zu meiner Tätigkeit als Lehrer für Kunst und Technik arbeite ich gern mit anderen zusammen an multimedialen Projekten. Neue Entwicklungen führen zu neuen Möglichkeiten.“ (Peter Held, neuer Schulnetzberater)

 

KMZ Nico b 

 

Ich bin hier, weil ich mich schon oft genug über eine mangelnde Materialausstattung an Schulen geärgert habe und jetzt etwas dagegen tun kann. (Nicolas Schwende, SPMB)

 

 

KMZ Michael b

 

 

Ich arbeite hier, weil ich das tägliche Unterrichten aus einem anderen Blickwinkel betrachten kann. Die gewonnenen Einblicke können Kolleginnen und Kollegen (und mir selbst) dabei helfen, das pädagogische Repertoire zu erweitern und zu verfeinern. (Michael Steiger, MPB)

 

 

 KMZ Achim b

 

Ich arbeite als Medientechniker im Kreismedienzentrum, weil ich im Hinblick auf meinen ursprünglichen Hintergrund als Kulturwissenschaftler die modernen Möglichkeiten der Informations- und Wissensvermittlung für wichtig erachte. Informationstechnologie verbindet Menschen, Völker und Kulturen und stellt die technische Basis für eine offenere, vernetzte Welt dar, in der Vorurteile, kollektive Ablehnung des vermeintlich Anderen und eine "Scheuklappen-Sicht" eigentlich keinen Platz mehr haben sollten. (Dr. Achim Weihrauch, Medientechniker)

 

KMZ Felix b

 

 

Für mich ist die Leitung des Kreismedienzentrums eine sehr spannende Aufgabe. Nach langer Berufserfahrung als Lehrer treffen hier persönliche Interessen und pädagogische Überzeugungen in idealer Weise aufeinander und sind für mich aller Voraussicht nach mein letztes großes berufliches Projekt, für das ich mich engagiert einsetze.
(Felix Kehl, Leiter des KMZ)